Ugandas „Big 7“

Erleben Sie bei dieser 11-tägigen Rundreise das pure Uganda im Westen von Nord bis Süd. Dabei haben Sie sehr guten Chancen Ugandas „Big 7“ zu entdecken. Dazu zählen neben den klassischen Big 5 noch die Schimpansen und Berggorillas. Diese unglaubliche Reise führt Sie durch den tiefen Dschungel, um diese sagenhaften Tiere hautnah zu erleben.


Entebbe – Murchison Falls– Kibale Nationalpark – Queen Elizabeth Nationalpark – 

Bwindi Nationalpark –Lake Mburo


Ihre Highlights

  • Rundreise von Nordwestenbis Südwesten Ugandas
  • Gorilla Trekking im BwindiNationalpark
  • Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal
  • Schimpansen Trekking im Kibale Nationalpark
  • Besuch der Murchison Falls
  • Bootsfahrt auf dem Victoria Nil
  • Nashorn-Wanderung im Ziwa Rhino Sanctuary

Unsere Leistungen

  • Privat geführte Rundreise im 4×4 Landcruiser oder Minibus
  • Englischsprachiger Fahrer/Guide
  • Alle Park Eintrittsgelder
  • Schimpansen Permit (150 USD pro Person)
  • Gorilla Permit (600 USD pro Person)
  • Tägliche Vollpension außer am An- und Abreisetag
  • Ausflüge und Aktivitäten wie im Reiseverlauf beschrieben
  • Fährüberfahrt und Flughafentransfers

ab 5 900,- EUR pro Person

Tag 1 – Ankunft in Entebbe

Ihr Abenteuer beginnt! Gleich nach Ihrer Ankunft am internationalen Flughafen erwartet Sie Ihr Guide am Ausgang. Sie besprechen kurz die kommenden Tage und werden direkt in Ihr Hotel gebracht, wo Sie ausreichend Zeit haben, sich zu entspannen, bevor Ihre große Safari morgen beginnt.

Übernachtung: The Boma Entebbe, Doppelzimmer


Tag 2 –  Entebbebis Murchison Falls Nationalpark

Guten Morgen Uganda! Ihre Weiterreise beginnt nach einem entspannten Frühstück mit einer einer längeren Fahrt bis zum Murchison Falls Nationalpark. Während Ihrer rund sieben stündigen Fahrt passieren Sie aufgeweckte Dörfer und atemberaubende Landschaften. Jederzeit haben Sie die Möglichkeit für eine kleine Pause oder einen Fotostopp.Ein fest eingeplanter Stopp findet am Ziwa Rhino Sanctuary statt. Hier können Sie den Rhino Trek entlang wandern und so den bedrohten Nashörnern ganz nah kommen. Ihnen wird dabei nähergebracht, wie es um die sanften Riesen steht und was für ihren Schutz unternommen wird. Nach einem stärkenden Mittagessen setzen Sie Ihre Fahrt zum Murchison Falls Nationalpark fort. Dieser Park bietet eine Vielzahl an bunten tierischen Bewohnern rund um den Nil, der den Park mit seiner lebensbringenden Strömung versorgt. Bis zu Ihrer Unterkunft haben Sie die Möglichkeit Krokodil, Flusspferde, zahlreiche Antilopen und vielleicht ein paar Raubkatzen zu sehen. Sobald Sie in Ihrer fabelhaften Lodge angekommen sind, können Sie den restlichen Tag mit wundervollen Ausblicken in Ruhe ausklingen lassen.

Übernachtung: Fort Murchison Lodge, Zelt oder Doppelzimmer


Tag 3 – Murchison Falls Nationalpark

Lassen Sie sich am frühen Morgen von den Geräuschen des wilden Buschs wecken und gehen Sie nach dem Frühstück mit Ihrem Guide auf eine spannende Pirschfahrt. Folgen Sie mit ihm den Spuren der Wildnis und beobachten Sie die Tiere in ihrer natürlichen Umgebung. Die Natur allein entscheidet, was Sie dieser Tage vor die Fotolinse bekommen, doch ein Rudel Löwen oder der seltene Leopard könnten darunter sein.Am Vormittag kehren Sie zurück und Sie nutzen die Annehmlichkeiten Ihrer Unterkunft, genießen ein köstliches Mittagessen und lassen Ihre Seele etwas baumeln. Am Nachmittag unternehmen Sie dann eine Bootsfahrt über den Victoria Nil bis hin zu den prächtigen Murchison Wasserfällen. Ganze vierzig Meter in die Tiefe fällt der Nil und ist eines der schönsten Landschaftsbilder dieses Landes. Während Ihrer gemütlichen Bootsfahrt können Sie Krokodile beim Sonnen, Flusspferden beim Kämpfen und Elefanten beim Trinken beobachten. Vor dem Abendessen kehren Sie zurück in Ihre Lodge und blicken auf einen wundervollen Tag zurück.

Übernachtung: Fort Murchison Lodge, Zelt oder Doppelzimmer


Tag 4 – Murchison Falls Nationalpark bis Fort Portalund Kibale Forest Nationalpark

Heute führt Sie Ihr Guide durch Fort Portal und Sie erkunden die Umgebung der Rwenzori Berge, die sich ganz in der Nähe des Kibale Forest Nationalparks, im Westen Ugandas befinden.  Diese Waldregion ist Heimat von über 13 Primatenarten, darunter befinden sich unter anderem Schimpansen, rote Stummelaffen, seltene Vollbartmeerkatze sowie Grauwangenmangabe und Paviane. Anschließend werden Sie zu Ihrer Unterkunft gebracht, wo Sie die spannenden Eindrücke des heutigen Tages Revue passieren lassen können.

Übernachtung: Kibale Forest Camp, Safarizelt


Tag 5 – Kibale Forest Nationalpark

Stehen Sie heute früh auf und lassen Sie sich zum Hauptquartier der Parkranger bringen. Dort treffen Sie auf Ihren Ranger, der Sie durch den dichten Wald zu den freundlichen Schimpansen führt. Es ist eine große Freude diese Affen durch den Wald spielen und kämpfen zu sehen. Die Expertise Ihres Guides ist groß und er stellt Ihnen die Lebensart der wilden Tiere vor. Neben den Affen kommen hin und wieder kleinere Elefanten vorbei oder Sie sehen vielleicht ein paar Büffel oder andere Antilopen, die sich den Weg durch den Wald bahnen. Pflanzen- und Vogelliebhaber kommen ebenfalls auf ihre Kosten und bieten mit einer Liste von über 335 Arten ein Eldorado für Ornithologen. Nach Ihrer eindrucksvollen Wanderung durch den Park kehren Sie mit wertvollen Erinnerungen zurück in Ihre Unterkunft.

Übernachtung: Kibale Forest Camp, Safarizelt


Tag 6 – Kibale Nationalpark bis Queen ElizabethNationalpark

Diesen Morgen fahren Sie mit Ihrem Guide über Kasese bis zum Queen Elizabeth Nationalpark. Der am Grund vom Rift Valley gelegene Nationalpark mit den hohen Gipfeln der Rwenzori Berge im Hintergrund bildet ein spektakuläres Landschaftsbild. Dutzende Krater prägen den nördlichen Teil des Parks und der Kazinga Kanal, der durch das Zentrum fließt, ist die Lebensquelle der artenreichen Tierwelt. Kein weiterer Park in Uganda bietet so eine große Vielzahl an Vogelarten, die mit über 600 verschiedenen Arten überragend ist. Ihre Fahrt dauert nur rund drei Stunden und Sie können sich nach Ihrer Ankunft mit besten Aussichten in Ihrer Lodge entspannen.

Übernachtung: Twin Lakes Safari Lodge, Doppelzimmer


Tag 7 – Queen Elizabeth Nationalpark

Am frühen Morgen werden Sie von der Wildnis geweckt und Sie machen sich bereit für Ihre morgendliche Pirschfahrt durch den Nationalpark, der besonders für seine in Bäume schlafenden Löwen bekannt ist. In den Morgenstunden kehren die Raubtiere mit ihrer Beute zurück zu ihren Ruheplätzen und mit etwas Glück erhaschen Sie einen Blick auf eine spannende Jagd. In dieser beeindruckenden Kulisse ist das Beobachten der zahlreichen Tiere ein unvergleichliches Erlebnis. Elefanten,Löwen und unzählige Antilopen prägen diese Region ebenso wie die fabelhafte Vogelwelt. Nach Ihrer Safari kehren Sie zurück in Ihre Unterkunft und genießen ein herrliches Mittagessen, bevor Sie am Nachmittag an einer Bootsfahrt auf dem Kazinga Kanal teilnehmen. An den Ufern des Kanals sind neben Flusspferden unter anderem auch Pelikane, Storche und Geier zuhause. Mit Ihrem genussvollen Abendessen in Ihrer Lodge in charmanter Atmosphäre geht ein unvergesslicher Tag zu ende.

Übernachtung: Twin Lakes Safari Lodge, Doppelzimmer


Tag 8 – Queen Elizabeth Nationalpark bis BwindiNationalpark

Nach einem herrlichen Frühstück fahren Sie über Ishasha im Süden des Queen Elizabeth Nationalparks bis zum Bwindi Nationalpark. Bei Ishasha sind die Baumlöwen in größerer Anzahl anzutreffen, sodass Sie auf Ihrem Weg noch letzte Erinnerungen sammeln können. Ihr nächstes Ziel ist der scheinbar undurchdringliche Dschungel von Bwindi – Heimat der sanften Berggorillas. Bereits während Ihrer Fahrt können Sie atemberaubende Ausblicke auf die tiefgrünen Berge genießen. Das UNESCO Weltnaturerbe ist Schutzgebiet von rund der Hälfte der afrikanischen Gorillapopulation und somit ist der Bwindi Nationalpark der wichtigste Park der großen Primaten. Zuletzt konnte ein wichtiges Wachstum der Population festgestellt werden, so lag die Anzahl der Tiere im Jahre 2010 bei rund 400 Exemplaren und ist bis heute auf über 600 wilden Tieren gestiegen. Am Nachmittag erreichen Sie Ihre Unterkunft und mit etwas Glück erhalten Sie vor Ort bereits Besuch von einer Familie Berggorillas.

Übernachtung: Haven Lodge, Chalet


Tag 9 – Bwindi Nationalpark

Am frühen Morgen brechen Sie auf zum Hauptquartier der hiesigen Ranger und erhalten ein ausführliches Briefing darüber, wie Sie sich in diesem wertvollen Schutzgebiet zu verhalten haben. Danach wandern Sie los und je nachdem, wo sich gerade Ihre Gorillafamilie befindet, kann die Wanderung drei bis sechs Stunden dauern. In Ausnahmefällen sind auch kürzere oder längere Wanderungen möglich. Demnach sind Sie gut ausgerüstet mit komfortablen Wanderschuhen, einem Spazierstock und ausreichen Verpflegung. Der Schutz der Tiere steht an höchster Stelle und die Tiere werden 24 Stunden zur ihrer Sicherheit beobachtet. Dies hat den Vorteil, dass es eine sehr hohe Chance gibt, dass Sie auf die wilden Tiere treffen werden. Sind Sie einmal bei der Familie angekommen, haben Sie insgesamt eine Stunde Zeit, die Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum zu beobachten.

Übernachtung: Haven Lodge, Chalet


Tag 10 – Bwindi Nationalpark – Lake Mburo Nationalpark

Genießen Sie bei Ihrer heutigen Fahrt die fantastischen Aussichten auf die Kabale Highlands und stellen Sie sich auf verschiedenen Höhenlevel ein, den Ihre Fahrt mit sich bringt. Reisen Sie zwischen 1.200 und 2.300 Höhenmeter entlang grüner Täler. Nach rund fünf Stunden Fahrt erreichen Sie den Lake Mburo Nationalpark. Sie werden direkt in Ihre Unterkunft gebracht und genießen den restlichen Tag ganz nach Ihren Vorstellungen.

Übernachtung: Eagle’s Nest Camp, Zelt


Tag 11 – Lake Mburo National Park – Entebbe Abreise

In der Regel starten internationale Flüge in den Abendstunden ab Entebbe. So werden Sie am frühen Morgen eine spannende Pirschfahrt erleben. Gehen Sie gemeinsam mit Ihrem Guide auf Spurensuche und verabschieden Sie sich von der einzigartigen Wildnis. Denn passend zu Ihren Abflugzeiten werden Sie zum Flughafen von Entebbe gebracht und Sie treten nun Ihre Heimreise an.