Kenia

Facettenreiches Land am Indischen Ozean – Sanft neigt sich der weiße Strand in Richtung Meer. Der Indische Ozean gibt sich warm und gelassen, die glasklaren Wellen plätschern freundlich um Ihre Füße. Der Diani Beach nahe Mombasa ist bei weitem nicht der einzige Badestrand Kenias, der aussieht wie aus dem Bilderbuch kopiert. Die Küste dieses Landes erinnert uns an zauberhafte Südseeinseln, sogar hier und da mit spektakulären Korallenriffen verziert. Doch es existiert ein wichtiger Unterschied: Richtung Inland erstreckt sich eine facettenreiche, typisch afrikanische Landschaft mit weiten Steppen, gewaltigen Bergmassiven und rauschenden Flüssen.

Unterwegs mit den Massai – zu Ihrem inneren Ruhepol

Die Massai lieben ihr Land und kennen es in- und auswendig. Wer sich mit ihnen gemeinsam auf Spurensuche begibt, wird vor allem eines finden: seinen eigenen inneren Ruhepol. Denn wenn unsere Seele auf derart innige Weise die Natur berührt, dann entfaltet sich nicht nur unsere Abenteuerlust, sondern im Nachgang erleben wir eine tiefgehende Erholung. Natürlich können Sie sich auch gern hoch in die Lüfte erheben und eine Flugsafari buchen oder kombinierte Erkundungstouren durchführen. Unsere Kenia Reisen werden Sie ganz gewiss verzaubern, denn eine Welt voller Träume – und Traumerfüller! – wartet auf Sie.

Unterwegs mit den Massai – zu Ihrem inneren Ruhepol

Der Mount Kenya erreicht eine Höhe von 5.199 Metern und ist immer wieder Ziel für abenteuerliche Klettertouren. Doch bleiben wir besser noch ein wenig am Boden, um erst später wieder abzuheben! Denn Kenias Nationalparks entfalten ihre umwerfende Wirkung vor allem dann, wenn Sie sich „mittendrin“ befinden, ganz nah an den gewaltigen Gnu-Herden und den Zebras, die während der kleinen Regenzeit in den Monaten Oktober und November in der Masai Mara rasten. Später wandern die Tiere zurück in die berühmte Serengeti, die ihre nördlichste Spitze bis nach Kenia reckt. Nicht vergessen: In den Monaten August und September findet die große Migration statt, deren Zeuge Sie sein dürfen, wenn Sie sich zur richtigen Zeit am passenden Ort befinden! Zwischen Dezember und März sowie von Juni bis September gibt es in den Nationalparks immer viel zu sehen, es vergeht kein Tag ohne intensive Begegnungen mit der zauberhaften Natur.