Uganda Rundreise - Ugandas Big 7

Die berühmten Big 5 & die Primaten

Erleben Sie bei unserer 16-tägigen Rundreise das pure Uganda mit seiner atemberaubenden Vielfalt. Berühmt für seinen Regenwald und dessen Primaten, besuchen Sie abseits der Touristenpfade unbekannte Nationalparks und Sie unternehmen abwechslungsreiche Aktivitäten, um Ugandas „Big 7“ hautnah kennenzulernen.

> Entebbe – Sipi Falls – Kidepo Valley NP - Murchison Falls NP -

Kibale Forest NP – Queen Elizabeth NP – Bwindi Impenetrable NP – Lake Mburo NP <

Highlights

Spektakuläre Wasserfälle

Erlebnisreiche Wanderungen

Spannende Safaris

Besuch der Heißen Quellen

Kultur der Karamojong

Besuch der Primaten im Kibale Forest

Baumlöwen von Ishasha

Wanderung zu den Berggorillas

Artenreiche Seenlandschaften

Zwischenstopp am Äquator

Leistungen

Persönliches „Meet & Greet“

15 Nächte in den genannten Unterkünften

Alle Flughafentransfers

Transport im 4x4 Safari Minibus mit Hubdach

Frühstück in Entebbe, sonst tägliche Halbpension

Privater Fahrer/Guide in englischer Sprache

Aktivitäten und Ausflüge gemäß Reiseverlauf

Schimpansen Permit

Gorilla Permit

Eintrittsgelder und Nationalparkgebühren

Mineralwasser während der Fahrten

Ausführliche Reiseunterlagen mit wertvollen Tipps und persönlicher Routenbeschreibung

24/7 Notfallkontakt in deutscher Sprache

Reisezeit

ganzjährig

Reisedauer

15 Nächte

Reisepreis

ab 5 939 € p.P.

Reiseart

Privatreise

Reiseverlauf im Detail
Tag 1 - Ankunft in Entebbe

Übernachtung: The Boma Entebbe, Doppelzimmer

inkl. Frühstück

Ihr Abenteuer beginnt! Ihr Fahrer erwartet Sie am Flughafen in Entebbe und Sie können noch kleine Erledigungen, wie Geld abheben, vornehmen, bevor Sie Ihr Hotel erreichen. Sie checken ein, machen sich frisch und wenn es die Zeit erlaubt, können Sie noch auf eine spannende Entdeckungstour durch Entebbe unternehmen.

Tag 2 - Entebbe bis Sipi Falls

Übernachtung: Sipi River Lodge, Cottage

inkl. Halbpension

Nach dem Begrüssungsgespräch mit Ihrem persönlichen Reiseleiter und einer kurzen Einführung in die vorliegenden Begebenheiten brechen Sie auf, um sich in den bei Touristen noch relativ wenig bekannten Osten zu begeben. Nach Ankunft haben Sie noch genügend Zeit, eine Wanderung zu den Sipi Wasserfällen zu unternehmen und auch die Höhle an den Wasserfällen zu besuchen. Sie befinden sich in einer wunderbaren Kraterlandschaft am Fusse des Mount Elgon. Während Ihrer Wanderung werden Sie typische ugandische Dörfer und Bananenplantagen passieren bevor Sie später die beeindruckenden Wasserfälle in Augenschein nehmen können, und anschließend zurück in Ihre Unterkunft einkehren.

Tag 3 - Sipi Falls bis Kidepo Valley Nationalpark

Übernachtung: Savannah Lodge, Safari Zelt

inkl. Halbpension

Nach Ihrem Frühstück brechen Sie mit Ihrem Reiseleiter auf zum malerischen Kidepo Valley Nationalpark. Der 1.442km2 große Park wurde 1962 geschaffen, um ein sehr artenreiches und landschaftlich herausragendes Savannengebiet im Dreiländereck Uganda, Sudan und Kenia zu schützen. Die Landschaft im Park ist ein Ausschnitt der sudanesischen Trockensavanne, überragt von einem beeindruckenden Bergmassiv, das sich bis 2.749m hoch erhebt. Der Kidepo Valley Nationalpark liegt sehr abgelegen und gilt mancherorts als vielleicht unzugänglichster und vom Tourismus unberührtester Nationalpark Afrikas. 

Tag 4 - Kidepo Valley Nationalpark

Übernachtung: Savannah Lodge, Safari Zelt

inkl. Halbpension

Am Morgen unternehmen Sie zunächst eine Pirschfahrt durch den Park. Mit etwas Glück begegnen  Sie auch Strauße. Die großen Landvögel sind nur in Kidepo und im Pian Upe Reservat zu sehen. Danach besuchen Sie die heißen Quellen von Kanangorok. Die Quellen sind eines der einzigartigen Geschenke der Natur, die den Kidepo Valley Nationalpark zu einem ganz besonderen Ziel für Besucher Ugandas macht. Einheimische haben einen intensiven Glauben an die Heilkräfte des heißen Quellwassers und sie baden darin, da angenommen wird, dass es eine Vielzahl an Hautkrankheiten heilt. Anschließend kehren Sie zurück in Ihre Unterkunft.

Tag 5 - Kidepo Valley Nationalpark

Übernachtung: Savannah Lodge, Safari Zelt

inkl. Halbpension

Heute statten Sie den Karamojong, dem halbnomadischen Hirtenvolk im trockenen Nordosten Ugandas, einen Besuch ab. Die Karamojong bewohnen vor allem den südlichen Teil der Provinz Karamoja. Im Leben dieses Volkes spielt das Vieh eine zentrale Rolle. Ihr ganzes Denken, ihre Werte und Zahlmittel werden an den Tieren gemessen. Im Anschluss geht es zu einer Pirschfahrt in die Abenddämmerung. Genießen Sie die artenreiche Vielfalt des Kidepo Valley Nationalparks. 

Tag 6 - Kidepo Valley bis Murchison Falls Nationalpark

Übernachtung: Twiga Safari Lodge, Safari Zelt

inkl. Halbpension

Heute fahren Sie zum Murchison Falls Nationalpark, dem größten Nationalpark Ugandas, den Sie gegen Nachmittag erreichen. Die Savanne im Norden des Parks bevölkern Arten wie Löwen, Büffel, Elefanten, Uganda-Kobs und als Besonderheit die seltene Rothschild-Giraffe. Im Süden findet sich hauptsächlich Trockenwald, in dem u.a. auch Schimpansen heimisch sind. Namensgebend für den Park ist der Murchison Wasserfall, der imposant 43m in die Tiefe stürzt, nachdem er sich durch eine 7m breite Enge des Ostafrikanischen Grabens gezwängt hat. Unter dem Wasserfall gibt es neben Flusspferden und vielen Vögeln auch Nilkrokodile, die sich unter anderem auch von Tieren ernähren, die Opfer des Wasserfalls wurden. 

Tag 7 - Murchison Falls Nationalpark

Übernachtung: Twiga Safari Lodge, Safari Zelt

inkl. Halbpension

Nach einem ermunternden Kaffee können Sie sich auf eine „Sunrise-Safari“ freuen. Beobachten Sie ganze Herden von verschiedenen Wildtieren und entdecken Sie Löwen oder Leoparden, während diese sich von einer erlebnisreichen Nacht im Sonnenschein ausruhen. Am Nachmittag machen Sie eine beeindruckende Bootstour auf dem Nil bis zum Fuße der Wasserfälle. Hier können Sie Nilpferde, sowie eine unglaubliche Vielzahl an Vögeln an den Ufern und natürlich die riesengroßen Nilkrokodile bestaunen. Gehen Sie auf die Suche nach dem seltenen Schuhschnabel, der Ihnen ein einzigartiges Fotomotiv bietet. Lauschen Sie den donnernden und elektrisierenden Geräuschen des berühmten Wasserfalls, wenn Sie sich der unteren Basis nähern. 

Tag 8 - Murchison Falls bis Kibale Forest Nationalpark

Übernachtung: Turaco Treetops Lodge, Cottage

inkl. Halbpension

Sie fahren heute zum Kibale Forest Nationalpark. Der beeindruckende Park ist der Traum eines jeden Primaten Fans. 80% seiner Fläche sind mit immergrünen Feuchtwäldern sowie saftigen Laubwäldern bedeckt. Der Rest des Parks besteht aus Sümpfen und Grasland. Bedingt durch den hohen Waldanteil leben hier mehr als 1.200 Schimpansen von denen eine Gruppe von etwa 80 Tieren an die Anwesenheit von Besuchern gewöhnt ist. Dazu leben hier einige leicht zu beobachtende Affenarten wie die schwarz-weißen und die roten Colobus Stummelaffen, sowie die Vollbartmeerkatze. Mit etwas Glück finden Sie hier sogar die seltenen Waldelefanten. 

Tag 9 - Kibale Forest Nationalpark

Übernachtung: Turaco Treetops Lodge, Cottage

inkl. Halbpension

Heute nach dem Frühstück haben Sie die Möglichkeit auf eine spannende Schimpansensuche zu gehen. Kibale hat die größte Anzahl von Primatenarten in der Welt, einschließlich unserer sehr dynamischen Verwandten, den Schimpansen. Zum Mittagessen kehren Sie im Hause Tinka ein. Sie bekommen eine Führung durch die kulinarische Welt Ugandas – alles ist köstlich und kann probiert werden. Am Nachmittag unternehmen Sie eine Wanderung im Bigodi-Sumpf. Diese Tour führt Sie durch Weideland, kleine Dörfer, vorbei an Teeplantagen und anderen beeindruckenden Landschaften. Die Chancen sind groß, verschiedenen Arten von Affen auf dem Weg zu begegnen. Auch der blaue Turako, ein wunderschöner Vogel, hat hier seine Heimat gefunden. 

Tag 10 - Kibale Forest bis Queen Elizabeth Nationalpark

Übernachtung: Marafiki Safari Lodge, Safari Zelt

inkl. Halbpension

Am Morgen können Sie eine Kraterseewanderung unternehmen oder Sie besuchen eine Teeplantage und erfahren Wissenswertes über den Uganda-Tee. Am Nachmittag erreichen Sie mit Ihrem Reiseleiter den fantastischen Queen Elizabeth Nationalpark, einer der artenreichsten Parks Afrikas. Gazellen, speziell die Uganda-Kobs, Warzenschweine, Wasserböcke aber auch Löwen, Nilpferde, Elefanten und Büffel können Sie auf den Safaris an den folgenden Tagen entdecken.

Tag 11 - Queen Elizabeth Nationalpark

Übernachtung: Marafiki Safari Lodge, Safari Zelt

inkl. Halbpension

Heute beginnen Sie Ihren Tag mit einer morgendlichen Pirschfahrt durch den Nationalpark. Halten Sie die Augen offen und die Kamera bereit, die Chance auf eine Gruppe Löwen zu treffen, die sich nach einer ereignisreichen Nacht in der Sonne ausruhen, ist sehr groß. Nach einer kurzen Mittagspause, bei der Sie in der Lodge entspannen und die Eindrücke des Morgens verarbeiten, können Sie eine Bootstour auf dem Kazinga Kanal machen. Dieser Kanal fließt mitten durch den Park und verbindet die Seen Lake Edward und Lake George. Sie werden mehr Nilpferde, die sich im Wasser tummeln sehen, als Sie sich vorstellen können. Außerdem begegnen Sie einer Vielzahl von Tieren, die zum Wasser kommen, um zu trinken oder um ein Bad zu nehmen. Ganz sicher werden Sie jede Menge wunderschöne Vögel entdecken. Diese Bootstour wird zweifelsohne ein Highlight Ihrer Reise.

Tag 12 - Queen Elizabeth Nationalpark bis Ishasha Sektor

Übernachtung: Enjojo Lodge, Cottage

inkl. Halbpension

Ein weiterer Höhepunkt erwartet Sie heute: Ishasha, gelegen im südlichen Teil des Queen Elizabeth Nationalparks. Dieses Gebiet ist berühmt für seine baumkletternden Löwen, die einzigartig in Afrika sind. Die Löwen klettern hier auf Bäume, um zu entspannen und der Sonne zur heißesten Zeit des Tages zu entgehen. Sie haben gute Chancen, die Löwen oben in den Wipfeln der afrikanischen Feigenbäume zu entdecken. 

Tag 13 - Ishasha bis Lake Mutanda

Übernachtung: Lake Mutanda Resort, Cottage

inkl. Halbpension

Nach einem ausgiebigen Frühstück führt Sie Ihre Reise zu einer weiteren, atemberaubenden Attraktion – dem Zuhause der Berggorillas. Man findet die „sanften Riesen“ im südlichen Teil des Bwindi Impenetrable Nationalparks. Die Straßen sind etwas holprig, aber die vielen Eindrücke durch die wundervolle Landschaft, vorbei an Bananenplantagen, Seen und Inseln, mit einmaligem Panorama, wird Sie sicher entschädigen. Sie passieren außerdem ausgedehnte Hügellandschaften und tropischen Regenwald bevor dann endlich die beeindruckenden Virunga Vulkane vor Ihnen auftauchen. 

Tag 14 - Bwindi Impenetrable Nationalpark, Gorilla-Trekking

Übernachtung: Lake Mutanda Resort, Cottage

inkl. Halbpension

Bereiten Sie sich auf ein Zusammentreffen mit Bwindis sanften Riesen vor: den seltenen Berggorillas. Für die meisten Besucher ist dies das absolute Highlight ihrer Ugandareise. Die Gorillas die Sie heute sehen werden, gehören zu einer der Familien, welche die Anwesenheit von Menschen akzeptieren. Ihre Tour wird eine ganz besondere, spannende Wanderung – entlang der bewaldeten Hänge, durch verschlungene Reben, vorbei an Büschen und Bambuspflanzen, bevor Sie schließlich die Gorillas zu Gesicht bekommen. Auf der Wanderung wird Ihr Ranger Ihnen Spuren von vorangegangenen Aktivitäten der Gorillas zeigen, wie zum Beispiel Kot, Nester und angeknabberte Bambussprossen. Sie lernen viel Wissenswertes über die Tiere und wenn es mal rutschig wird, leiht Ihnen ein Ranger gerne seine Hand. Es ist eine emotionale, ergreifende und sehr beeindruckende Erfahrung, einem Gorilla von Angesicht zu Angesicht gegenüber zu stehen. Nachmittags, je nachdem wann Sie wieder in der Lodge angekommen sind, haben Sie eine Auswahl an verschiedenen, weiteren, optionalen Aktivitäten, z.B. einem sog. „Community Walk“, dem Besuch eines Dorfes oder einer Bootsfahrt auf dem Mutandasee. 

Tag 15 - Lake Mutanda bis Lake Mburo Nationalpark

Übernachtung: Rwakobo Rock, Cottage

inkl. Halbpension

Heute fahren Sie zum sehenswerten Lake Mburo Nationalpark. Dieser Nationalpark hat im Vergleich zu anderen Parks und Reservaten eine außergewöhnliche Fauna. Er bietet die beste Gelegenheit, um Elentantilopen sowie Zebras, Giraffen, Topis, Impalas und verschiedene Vogelarten zu sehen. An den fünf Seen im Nationalpark, können Sie Nilpferde, Krokodile und eine große Vielfalt an Wasservögeln bewundern. Nach Ihrer Ankunft am Nachmittag, haben Sie ein weiteres atemberaubenden Erlebnis: Sie machen eine geführte Wanderung im Lake Mburo Nationalpark. Ein Ranger geht bei dieser Naturwanderung mit Ihnen zusammen auf die Pirsch und zeigt Ihnen das Leben der Wildtiere hautnah, ohne vom Blech und Glas Ihres Safari-Fahrzeuges umgeben zu sein. 

Tag 16 – Abreise

Am heutigen Morgen fahren Sie noch einmal in den Park um vielleicht noch nicht entdeckte Spezies die Kameralinse zu bekommen. Im Anschluss begeben Sie sich auf den Rückweg nach Entebbe. Unterwegs machen Sie am Äquator-Denkmal eine Pause für einen Schnappschuss und einen Tee oder Kaffee. In Entebbe angekommen, bringt Sie ihr Reiseleiter zum internationalen Flughafen, wo wir uns von Ihnen verabschieden und wünschen „tambula bulungi“ - eine gute Reise. 

Ihre Reisedesignerin

Janine Brassaty

+49 (0) 2166 3 999 530

janine@punda-milia.de

Reise jetzt anfragen
Ihre persönlichen Kontaktdaten
Anzahl der Reisenden
Reisetermin
Gewünschtes Flugangebot
Ihre Nachricht an uns
Newsletter
Datenschutzzustimmung*
Rückruf vereinbaren
Datenschutzzustimmung*
Copyright © 2022 Punda Milia Travel. All Rights Reserved.