Punda Milia Travel

Afrikas Seele spüren: Ihre Individualreise zum verwunschenen Kontinent

Punda Milia Travel öffnet Ihnen die Tore ins östliche und südliche Afrika. Nicht zufällig nennen wir uns nach dem afrikanischen Vorzeigetier, dem Zebra, mit seinem fantasievollen Streifenmuster. Jederzeit bleibt es erkennbar sich selbst treu, ist niemals mit Pferd oder Esel zu verwechseln. Und doch sieht jedes Exemplar anders aus, denn das Streifenmuster ist eine Art Fingerabdruck mit Individualitätsgarantie.

Genau das möchten wir für Sie sein: Unverkennbar gut, mit ganz eigenem Profil und einem individualisierbaren Angebot, das den persönlichen Ansprüchen jedes Reisenden entgegenkommt.

Afrikareisen für Abenteurer und Erholungssuchende

Unsere Unterkünfte sind handverlesen, sie entstammen jeder Preisklasse. Vor Ort bieten wir Ihnen je nach Wunsch eine prickelnde Kombination aus Erholung, Wellness und Abenteuer. Wir senden Sie auf unvergessliche Safaris ins wilde Herz Afrikas, um Sie anschließend mit allen Wohltaten der Zivilisation zu verwöhnen. Teilen Sie uns Ihre Wünsche mit – wir formen daraus einen unvergesslichen Urlaub!

Ein untrügliches Gespür für Reisewünsche in Kombination mit handfestem Organisationstalent macht Punda Milia Travel zu einem Reisespezialisten, der stets ins Schwarze trifft.


Kurz erklärt: Unser Rundum-Service für Afrikareisen

Unsere Kernkompetenz ist die bunte Welt Afrikas. Hier liegt sozusagen unser zweites Zuhause: Zahlreiche Kontakte sorgen für einen großen Aktionsradius, der unsere Individualreisen erst möglich macht. Wir unterstützen Sie bei jedem Detail Ihrer Reiseplanung, stehen Ihnen mit wertvollen Tipps zur Seite und organisieren einen reibungslosen Ablauf Ihrer Afrikareise. Sobald Sie im Flieger gen Süden sitzen, dürfen Sie sich vollständig entspannen, denn es ist für alles gesorgt. Sprechen Sie uns gern an, wenn Sie ein gewünschtes Reiseziel nicht auf der Punda Milia Webseite finden!

Wir pflegen weltweit gute Kontakte, die auch bis in andere Kontinente reichen, und zaubern faszinierende Reise-Erlebnisse aus dem Hut, mit denen Sie vielleicht gar nicht gerechnet haben.

Save the African Footprint: Wir pflegen, was wir lieben

Afrika mit seiner artenreichen Tierwelt liegt uns sehr am Herzen. Aus diesem Grund unterstützen wir mit jeder Buchung wunderbare Menschen und Organisationen, die sich dem Tierschutz verschrieben haben. Mit „Save the African Footprint“ möchten wir Ihnen unsere Philosophie näherbringen, denn für uns gibt es nichts Wertvolleres als die Natur und deren Bewohner zu schützen.

Unsere Lieblingsreisen

Liebes Unternehmen Mir hat der Aufenthalt in Afrika sehr gut gefallen. Das erste Camp Entabeni ( Wildlife ) hat mir persönlich am meisten gefallen,weil die Leute sehr freundlich und hilfsbereit waren, außerdem hat es sich wie in einer Familie angefühlt und die Gamedrives waren deshalb so schön weil der Park privat war und nicht so überfüllt mit Autos, deshalb war es auch einfacher die Tiere zu sehen. Was auch sehr cool war,war dass man nach dem Abend Gamedrive mit heißer Schokolade und einem Lagerfeuer begrüßt wurde. Das Camp am Finfoot Lake hat mir nicht ganz so gut gefallen. Es lag nicht an den Rangern oder an der Gegend sondern daran,dass die Leute an der Rezeption sehr unfreundlich waren und auch sehr reserviert,man wurde so behandelt als wären man etwas besseres und das habe ich nicht gemocht. Was sehr schön war waren die Kanu und Boot Fahrten wo man auch viele Tiere gesehen hat. Das letzte Camp mochte ich genauso wie das erste Camp. Ich mochte es sehr weil man in Zelten schlief und ich Zelten sehr mag außerdem hatte man im letzten Park alle großen 5 gesehen wie im ersten Camp. Leider war der Park nicht privat deshalb kann es auch seien das man in einer Schlange steht und so lange warten muss, dass es seien kann ,dass man das Tier nicht mehr sieht weil es schon weggelaufen ist. Der Ranger und die Köche hatten sehr viel Sinn für Humor was ich besonders mochte im allgemeinen war der Urlaub sehr schön und hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe extrem viel über die Tiere gelernt. Außerdem bedanke ich mich sehr für die Weltkarte die ich von dem Team geschenkt bekommen habe. LG Tom

Tom L. / August 2019

Liebe Frau Brassaty, liebes Punda-Milia Team,

vielen, vielen Dank für die nette Überraschung, die wir heute per Post von Ihnen erhalten haben. So eine nette großzügige Idee. Ich werde den Wein genießen und dabei an all die wundervollen Momente und Erlebnisse auf unserer Reise denken. Mein Sohn hat sich sehr über die Weltkarte gefreut und ist eifrig dabei alle Orte und Länder zu markieren, die er schon gesehen und bereist hat. Das ist wirklich eine ganz freundliche Idee und ein tolles Geschenkt. Herzlichen Dank!

Wir haben noch nie eine so freundliche und gute Betreuung sowohl in der Vorbereitung und Planung der Reise sowie während der Reise erlebt. Obwohl wir recht kurzentschlossen angefragt haben und nicht sicher waren, ob eine Reise überhaupt noch zur Verfügung stehen würde, wurde auf all unsere Wünsche eingegangen und die Reise war sowohl für mich wie auch für meinen 13 jährigen Sohn hervorragend bedacht. Es war alles top. Geschmückt von netten Wilkommensgrüßen bei der Ankunft im ersten Camp bis nach der Rückkehr, als uns ein Überraschungspäckchen mit einem leckeren Wein und einer tollen Weltkarte für meinen Sohn erreichte. Die Camps waren liebevoll und hervorragend ausgewählt. Die Gastfreundlichkeit und familiäre Atmosphäre im Wildsidecamp im Entabenipark mit den fantastischen Gamedrives mit einheimischen Rangern auf Spurensuche der Big 5 und die atemberaubende Erlebnisse, Eindrücke und Begegnungen mit allen Tieren der Wildnis werden wir nie vergessen. Es ist ein Erlebnis, mitten unter ihnen in bestausgestatteten Hütten zu übernachten, den Geräuschen der Natur zu horchen und auch kulinarisch bestens versorgt zu werden. Wer die Ruhe und die Vogelwelt sowie Kanu- und Bootfahrten auf einem traumhaft schönen See erleben möchte, sollte einen Aufenthalt im Finfoot Lake Resort nicht missen. Das Tented Adventure Camp im Pilanesberg Game Reserve bittet neben dem Abenteuer im Zelt nahe des Wildparks zu übernachten alles, was man braucht, um sich wohl zu fühlen. Im Campingpark befindet sich ein netter kleiner Pool, ein einheimischer Laden mit afrikanischen Lebensmitteln und sogar ein kleiner Minigolfplatz ist vorhanden. Die Zeiten zwischen den Gamedrives werden also nie langweilig. Das Personal ist überaus freundlich und auch hier ist die Atmosphäre sehr familiär, werden die Mahlzeiten immer zusammen mit allen Gästen an einem runden Tisch serviert.Später kann man sich noch gemütlich zusammen ans Lagerfeuer setzen und sich mit neuen Bekanntschaften, den Rangern und dem netten Küchenpersonal unterhalten. Die Pirschfahrten sind überwältigend, da die Weite und Vielseitigkeit der Landschaft einen in Atem hält. Die Ranger kennen die Orte, an denen sich die Tiere für gewöhnlich aufhalten und so hat man eine gute Chance die meisten der Big 5 auch hier zu sehen. Da in diesem Reservat auch mit Privatpkws gefahren werden darf, ist es etwas frequentierter hier als in den bei den anderen Reservaten. Wir waren froh, dass wir einen Ranger hatten, der sich gut auskannte und uns viel über die Gepflogenheiten der wilden Tiere, über ihre Lebensweise und über ihr Verhalten erklären könnte. Mein Sohn meinte, er habe in den 2 Wochen mehr gelernt als bisher in seinem gesamten Biologieunterricht. Und auch ich habe viel Neues erfahren. Ich kann die geführten Touren durch die Reservate nur empfehlen. Es gibt mitunter auch knifflige Situationen mit den Wildtieren, in denen man als Fremder vielleicht  sogar in Gefahr geraten könnte. Und es gibt Gegenden, zu denen man nie vordringen würde, da  die Straßen dort mit einen Kleinwagen nicht befahrbar wären. Auch wäre es zu begrüßen, die Ranger und ihre Organisationen vor Ort zu unterstützen und dazu beizutragen, dass in den Wildparks kein Massentourismus entsteht. Das ist sicher auch in Sinne der Tiere, die wir auch noch in Zukunft erleben möchten. Auch sehr gut organisiert waren die Shuttle von einem Camp zum anderen. Auch da zeigte sich wie sinnvoll es ist auf die Streckenkenntnis der einheimischen Fahrer zurückgreifen zu können. Es war wirklich alles bestens organisiert, nichts hat uns gefehlt, sondern wir sind und waren überwältigt von der Top-Vorbereitung, der besonders liebenswerten Gastfreundlichkeit der Afrikaner und diesem traumhaft schönen Land mit seiner faszinierenden Natur und Tierwelt. Ich kann nur jedem empfehlen, der eine Reise nach Südafrika machen möchte, diese bei Punda Milia zu planen und zu buchen. Besser geht nicht!!!

Herzlichen Dank für alles, wir werden uns sicher wieder bei Punda Milia melden, wenn wir unsere nächste große Reise planen.

Aber jetzt genießen wir erstmal unsere Eindrücke und Erlebnisse. Diese Reise war eine Bereicherung und wird uns immer in Erinnerung bleiben.

Ganz herzliche Grüße

Susann L. & Tom / August 2019